Workshops. Seminare. Schreibwerkstätten.

Seit Anfang 2000 vermittle ich Kreatives Literarisches Schreiben in Workshops, Werkstätten und Seminaren. Dabei arbeite ich mit Nachwuchsautor*innen an der Universität sowie in freien Kursen, coache Lehrer*innen, die Deutsch als Fremdsprache unterrichten und setze die Techniken des Kreativen Schreibens in sozialen künstlerisch-literarischen Projekten ein. In diesem Zusammenhang sind bereits einige Publikationen entstanden.

Wenn Sie Interesse an meiner Arbeit haben, melden Sie sich gerne bei mir. Kontakt

 

Hier eine Auswahl meiner Aktivitäten in diesem Bereich:

 

Lehrauftrag "Kreatives Literarisches Schreiben" an der Universität Bremen seit 2018.

In unterschiedlichen Modulen vermittle ich den Student*innen die Grundlagen des Literarischen Schreibens.

Im Wintersemester 2018 / 2019 haben wir uns mit der Erschaffung "Literarischer Figuren" befasst, im Sommersemester 2019 wird es um Szenisches Schreiben und Dialoge gehen.

 

Leitung der Schreibwerkstatt "Geschichten, Mythen und Familienlegenden" für Geflüchtete, seit 2017 im Bremer Literaturkontor.

Hier arbeite ich regelmäßig mit einer Gruppe von Frauen und Männern, die aus Syrien, Chile, Venezuela, Iran, der Türkei und Bangladesch stammen. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Teilnehmer*innen über das Erzählen zum Schreiben gelangen und dass sie ihre Geschichten und Gedichte, mit meiner Unterstützung, auf Deutsch verfassen.

Ein Buch mit Texten aus der Schreibwerkstatt ist in Arbeit und wird Ende 2019 im Sujet Verlag erscheinen.

www.literaturkontor-bremen.de

www.sujetverlag.de

 

Leitung einer Fortbildung im Bereich "Kreatives Schreiben" für Lehrerinnen und Lehrer des Goethe Instituts Bratislava, 2018.

Hier habe ich den Teilnehmer*innen gezeigt, wie sie ihren Schüler*innen mit ausgewählten Techniken des "Kreativen Schreibens" die deutsche Sprache spielerisch näherbringen können. Meine Methode: learning by doing. Das heißt, die Lehrer*innen konnten in dieser Fortbildung in die Rolle ihrer Schüler*innen schlüpfen, selbst schreiben und Texte zu unterschiedlichen Themen verfassen.

 

Leitung einer Schreibwerkstatt im Bremer Blaumeier Atelier (inklusives Kunstprojekt), 2005 – 2012.

2005 habe ich die Werkstatt initiiert und aufgebaut und dann sieben Jahre lang angeleitet. Wir haben uns 1x wöchentlich im Blaumeier Atelier getroffen und zusammen geschrieben. Die Themen richteten sich meistens nach den laufenden Projekten bei Blaumeier. So haben wir mit "Von Häfen, Schiffen und viel Meer" begonnen, haben zu Leben und Werk Paula Modersohn-Beckers ebenso geschrieben wie zu Gemälden von Edvard Munch. Unsere Geschichten, Gedichte, Miniaturen und experimentellen Texte wurden in Lesungen und Ausstellungen präsentiert, sind in Kunstkatalogen erschienen sowie in zwei eigenständigen Publikationen: "MenschenOrte" und "Edvard mal anders".

Die Schreibwerkstatt im Blaumeier Atelier existiert weiterhin.

www.blaumeier.de

 

Lehraufträge "Kreatives Literarisches Schreiben", Universität Bremen, 2003/05/06

Mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. 2006 habe ich beispielsweise mit den Studierenden an einem Online-Roman gearbeitet.

 

Schreibwerkstatt mit Schüler*innen, Danzig 2005.

Diese Werkstatt fand im Rahmen eines Schriftsteller*innen-Austausches statt. Teilgenommen haben Mädchen und Jungen eines Deutsch-Leistungskurses.

 

Durchführung diverser Schreibworkshops für Nachwuchsautor*innen, 2002 - 2006 im Literaturkontor.

In diesem Zeitraum habe ich mehrere Wochenendworkshops für junge Autorinnen und Autoren angeboten. Die Workshops hatten unterschiedliche Themen und Titel, z.B. "Spiegelbilder", "Nachtgeschichten" oder "Stadtlandschaften".